m-mediation
 Kanzlei für Mediation und Konfliktcoaching ­

Scheidungsmediation

Vorteile für die gemeinsamen Kinder bei einer Scheidungsmediation

Sind Kinder im Spiel ist vor allem das Kindeswohl ein hohes Gut, dass es bestmöglich in dieser schwierigen Situation zu schützen gilt. 

Kinder leiden selbstredend bei einer Trennung ihrer Eltern immer und automatisch. Ob sie jedoch einen bleibenden Schaden davontragen, haben die Eltern größtenteils selbst in der Hand und bestimmen dies durch ihr Verhalten. Nicht umsonst wird von sogenannten „Scheidungskindern“ gesprochen wenn diese durch den Rosenkrieg ihrer Eltern viel zu erleiden haben, Verletzungen erfahren oder sogar verhaltensauffällig werden. Eine Partnerschaft kann man durch Scheidung auflösen, die Elternschaft hingegen endet niemals. Kinder empfinden fast immer für beide Elternteile Sympathie und leiden enorm darunter, wenn der eine vom anderen schlecht gemacht wird. Wenn der Scheidungsprozess fair und zügig abläuft, so können daraus evtl. sogar „glückliche Scheidungskinder“ hervorgehen die jedenfalls nicht traumatisiert sind.


Finanzielle Vorteile einer Scheidungsmediation

Eine einvernehmliche Scheidung ist sicherlich die preiswerteste Variante für beide Seiten.  Die Mediation hingegen ist im Vergleich zu einer klassischen Scheidung eine kostengünstige und weniger zeitraubende Lösung.

Wenn Sie statt einer streitigen Scheidung eine Mediation mit sich anschließender einvernehmlicher Scheidung durchlaufen, sparen Sie sich viele Kosten. Das liegt nicht nur daran, dass Sie aufgrund der in der Scheidungsmediation erzielten Einigung keine streitigen Themen mehr haben, sondern dass Sie

  • statt zwei Rechtsanwälten nur einen Mediator bzw. eine Mediatorin beauftragen und
  • bei erfolgreicher Mediation die einvernehmliche Scheidung durch nur einen Rechtsanwalt beantragt werden kann. In meinem Fall kann ich als zugelassene Rechtsanwältin dies selbst für Sie erledigen.

Es werden also keine zwei Rechtsanwälte benötigt (die ggf. einen Rosenkrieg entfachen) und es fällt bei einer Einigung auch keine Einigungsgebühr (nach dem RVG) an. Auch die Gerichtskosten sind bei einer einvernehmlichen Scheidung geringer, als bei einer streitigen. 



Dauer der Scheidungsmediation

In der Regel dauert eine Scheidungsmediation durchschnittlich 4-8 Stunden. Ist die Vermögenslage sehr kompliziert oder die Verhandlungsbereitschaft gering, so kann es auch im Einzelfall länger dauern. Am Ende wird immer eine Trennungsvereinbarung vom Mediator verfasst, die das Paar unterschreibt und durch das Gericht protokollieren lässt.


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos